SEO-Fehler 1: Keine Ziele definiert

Bevor Sie loslegen, eine Webpräsenz oder gar einen Web-Shop aufzubauen, sollten Sie sich unbedingt die Zeit nehmen, Ihre Ziele für dieses Vorhaben durchzudenken und aufzuschreiben.

Welches Ziel wollen Sie eigentlich erreichen?  

  • Neue Kunden zu sich locken? 
  • Aus Interessenten Kunden machen? 
  • Möchten Sie Surfer informieren?
  • Möchten Sie ein bestimmtes Produkt oder eine Dienstleistung verkaufen?
  • Möchten Sie bei Google auf einer bestimmte Position in den Suchergebnissen erscheinen?
  • Möchten Sie die Anzahl der Besucher auf Ihrer Website verdoppeln oder gar verdreifachen?
  • Möchten Sie den Umsatz, der ĂĽber Ihre WebSite zu Ihnen kommt steigern oder ändern?

Wir erleben es häufig, dass Kunden zu Beginn einer Web-Optimierung keine wirklich konkrete Vorstellung haben, was Sie eigentlich erreichen wollen. Häufig hören wir Anforderungen wie: Ich möchte ganz oben bei Google stehen. Prima. Wenn Sie dann noch wissen, zu welchem Suchbegriff Sie dort  gefunden werden möchten, dann sind Sie schon einen Schritt weiter. Aber eben nur einen!

Daneben sollten Sie eines bedenken: Es ist nicht das eigentliche Ziel, bei Google ganz oben zu stehen. Es geht doch on Wirklichkeit darum, dass Menschen auf Ihrer WebSite vorbei schauen, die sich fĂĽr genau das interessieren, was Sie anbieten und es dann auch kaufen. Oder?

Sie sollten daher unbedingt Ihre Ziele kennen und diese aufschreiben. Da wir es bei der Suchmaschi-nenoptimierung mit einem sehr analytischen, zahlen-gesteuerten Thema zu tun haben, sollte Ihre Ziele messbar sein. Nach Möglichkeit leicht messbar.

Beispiel:
Ich erhalte im Moment pro Monat 1 Anfrage von Interessenten oder Neukunden über meine WebSi-te. Ich möchte zukünftig pro Woche 2 Anfagen von Interessenten erhalten.

Ob das Ziel in Ihrem konkreten Fall tatsächlich zu erreichen ist, müssen Sie im Rahmen einer Analyse prüfen. Aber es ist unzweifelhaft und klar beschrieben und Sie werden es messen und nachprüfen können.

Es muss aber nicht immer zwingend nur um das Verkaufen gehen. Ebenso sind Szenarien denkbar, bei denen es darum geht eine bestimmte Information in die Welt zu tragen oder eine WebSite fĂĽr ein bestimmtes Thema zu etablieren.

Beispiel:

  • 1000 Interessenten pro Monat, die sich fĂĽr einen bestimmten Newsletter eintragen 
  • 250 Besucher pro Tag , die eine bestimmte WebSeite anklicken 
  • 50 Verlinkung der eigenen WebSite in mindestens 50 thematisch passenden Webkatalogen oder Portalen / Blogs.

 

Wichtig dabei ist: Ein Ziel ist messbar / zählbar und hat immer einen zeitlichen Bezug. Also z.B. Be-sucher pro Tag, Klicks pro Woche oder Umsatz mit Neukunden pro Monat.